Nach Gott, Gemeinschaft, Gerechtigkeit suchen! Kirche vor Ort!

Die beiden Wilhelmsburger Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Kirchdorf und Reiherstieg wünschen viel Spaß auf ihrer gemeinsamen Website. Hier kann man sich schnell einen Überblick verschaffen, rasant an aktuelle Termine kommen oder einfach gemächlich in den Wilhelmsburger Kirchen stöbern.

Einen Überblick über alle Aktivitäten bieten unsere Gemeindebriefe.


Petite Messe solennelle von Gioachino Rossini (1792-1868) Am 26. Oktober um 18.30 Uhr in der Kreuzkirche

Ihrem Namen zum Trotz handelt es sich bei der „Petite Messe solennelle“ um eines der großen Meisterwerke der Kirchenmusik. Der 70jährige Gioachino Rossini schuf sie für die Einweihung der Privatkapelle im Palais des Conte Pillet-Will in Paris, wo sie am 14. März 1864 ihre Uraufführung erlebte. Der private Rahmen mag den Komponisten zu der eher ungewöhnlichen Besetzung der Begleitung mit Klavier und Harmonium veranlasst haben. Trotz des „Gelegenheitscharakters“ ist die „Petite Messe“ ein höchst persönliches, von Rossini in erster Linie für sich selbst komponiertes Werk. Neben die Schlusstakte des Manuskripts schrieb er; „ Lieber Gott – voilà, nun ist diese arme kleine Messe beendet. Ist es wirklich heilige Musik, die ich gemacht habe oder ist es vermaledeite Musik? Ich wurde für die Opera buffa geboren, das weißt Du wohl! Wenig Wissen, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen und gewähre mir das Paradies.“ Vor allem die deutschen Zeitgenossen begegneten Rossinis kirchenmusikalischen Schöpfungen mit Unverständnis: Zu opernhaft, zu weltlich, zu sinnlich, zu spielend für den geistlichen Stoff, zu leicht, zu angenehm, zu unterhaltend. Für uns verwandelt sich die damalige Kritik in reine Freude. Denn genau deshalb lieben wir ja Italien, und genau deshalb ist die „Petite Messe“ so ein grandioses Stück Musik. Mit Heiterkeit und Liebenswürdigkeit öffnet sie uns – den Himmel!


Gemeindeversammlung der Reiherstieg-Kirchengemeinde am 27. Oktober um 11.30 Uhr im Reiherstieg-Gemeindehaus, Saal „Emma“

Viel hat sich bei uns getan, auf dem neuen Reiherstieg-Campus an der Emmaus-Kirche in der Eckermannstraße 1a.

Wir haben das neue Gemeindehaus und die neue Kita bezogen und eingerichtet und Konzepte und Ideen entwickelt, wie wir unser Haus mit noch mehr Leben füllen können.

Der Kirchengemeinderat und die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden hatten da so Einiges zu stemmen und freuen sich auf die weitere gemeinsame Arbeit.

Nun wird es sichtbar: Der kleine Apfelbaum in unserem Vorgarten, den uns die Gemeinde Kirchdorf zur Einweihung geschenkt hat, trägt schon die ersten Früchte. Und auch unsere Gemeindearbeit läuft nach dem langen Gebäudeentwicklungsprozess, der so viel Kraft gekostet hat, ganz gut wieder an. Dennoch gibt es noch viel zu tun, und wir freuen uns über jede Anregung und Jeden und Jede, die Lust und Zeit hat, sich einzubringen. Aber auch kritische Anfragen, finden wir, bringen uns voran. Für all das soll die Gemeindeversammlung Raum bieten.

Am 27. Oktober, um 11.30 Uhr, nach dem Gottesdienst, lädt der Kirchengemeinderat herzlich dazu in den Saal „Emma“ des Reiherstieg-Gemeindehauses ein. Auch die, die neugierig sind und nur mal zuhören und uns kennenlernen wollen, sind uns herzlich willkommen.

Ihre Pastorin Susanne Reich


Stummfilm „Sunrise“ (USA 1927) von F. W. Murnau in der Emmauskirche am Freitag, 25. November um 19 Uhr mit Musik von Ulrich Kodjo Wendt (Akkordeon) und Hans-Christoph Hartmann (Saxophon)

Von einer mondänen Großstadtschönheit wird ein Farmer dazu gebracht, seine Frau umzubringen, um mit der Städterin durchzubrennen. Nach einem Blick in die Augen seiner Frau bringt er es jedoch nicht übers Herz, sie wie geplant aus dem Boot zu stoßen. Verzweifelt versucht er fortan, sich voller Reue und Schuldbewusstsein ihre Liebe zurückzuerobern. 1926 geht Murnau nach Amerika uns schließt mit dem Produzenten William Fox einen Vertrag. Sein erster amerikanischer Film wir Sunrise nach der Erzählung: „Die Reise nach Tilsit“ von Herrmann Sudermann. Die stilistische Kontinuität seiner Arbeit wahrt er durch die Verpflichtung seines Autors Carl Mayer. Ulrich Kodjo Wendt und Hans-Christoph Hartmann bieten zu diesem Film eine neue fassettenreiche Live-Musikbegleitung zwischen Komposition und Improvisation. Die beiden Musiker führen das Publikum mit verschieden Leitmotiven durch den Film und zeichnen mit vielen akustischen Effekten ein musikalisches Bild der drei Episoden in drei unterschiedlichen Kulturkreisen.


Babygruppe DELFI® - jetzt auch in Wilhelmsburg im DELFI®-Kurs

DELFI® - (denken, entwickeln, lieben, fühlen, individuell) Im Kurs tauschen sich Eltern aus, knüpfen Kontakte und spielen mit den Babys. Sie erlernen Babymassage, erproben erste Spiele und erhalten Tipps zur Ernährung, zum Stillen und zur Erziehung.

Die wöchentlichen Babykurse sind so beliebt, dass die Evangelische Familienbildung Harburg inzwischen 13 Kurse in Harburg in der Hölertwiete anbietet. Die Räume werden knapp, so dass es jetzt auch Gruppen in Fischbek, Eißendorf und Wilhelmsburg gibt. Für die Familien ist der Weg nun kürzer und sie treffen mehr Familien aus dem eigenen Stadtteil.

Die Kurse werden von zertifizierten Kursleiterinnen geleitet, die mit Fachwissen zur Verfügung stehen, für die Babys unterschiedliche Bewegungslandschaften aufbauen, Wasser zum Planschen und viel Material für Sinneserfahrung bereithalten. Die Gruppen bleiben zusammen bis die Babys ein Jahr alt sind.

Die Gruppen finden im neuen Reiherstieg-Gemeindehaus neben der Emmauskirche statt: Eckermannstr. 1a, 21107 Hamburg

Die Gebühr kann auf Anfrage ermäßigt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.fbs-harburg.de<http://www.fbs-harburg.de>

Weitere Infos in der Evangelischen Familienbildung Harburg Hölertwiete 5, 21073 Hamburg

Tel: 040-519000-961


Das Kriegerdenkmal wurde über Nacht beschmiert/kommentiert.
Das Kriegerdenkmal gereinigt und eingehaust bis zum 9. November.

DENKmal! Das Kriegerdenkmal an der Emmauskirche als Denkanstoß - es geht weiter

Wegen des Neubaus des Emmaus-Gemeindezentrums haben viele Beteiligte lange mit dem Denkmalschutzamt um einen neuen Standort gerungen. Der Kompromiss ist der Ort direkt an der Mannesallee. Nicht alle sind darüber glücklich.

Durch die neue Sichtachse verändert sich auch automatisch die Sichtweise auf Kriegerdenkmal und Kirche. Für die Kirchengemeinde Reiherstieg und die Geschichtswerkstatt war das ein guter Grund, nach- und weiterzudenken.

Im aktuellen Flyer berichten wir über den aktuellen Stand im DENKmal!-Prozess.

Weiteres: ein Beitrag von Dr. Octavia Christ (Geschäftsführerin Volksbund/Kriegsgräberfürsorge), ein Artikel aus dem Wilhelmsburger Inselrundblick (WIR) und dem Gemeindebrief der Kirchengemeinden Reiherstieg und Kirchdorf


Zeichen setzen

"Zeichen setzen"

Das Plakat prangt in den knalligen Farben im ganzen Stadtteil. Mit dem Projekt „Zeichen setzen“ der Partnerschaft für Wilhelmsburg (www.partnerschaft-fuer-wilhelmsburg.de) soll "Vielfalt, Toleranz und Respekt" uns allen Leitgedanke im Zusammenleben sein. Auch die Kirchengemeinden sind dabei!!

Und es geht weiter! Ideen? Dann macht Euch selbst dran. Ihr braucht Unterstützung, wie man an das Projekt rangeht? Dann meldet Euch bei der PROJEKTKOORDINATION: Charlotte von Blomberg, vonblomberg@sportohnegrenzen.de


HINTERGRUND: Das Projekt wurde angestoßen von TIRA (Tisch für interreligiösen Austausch- Vertreter*innen aus Jugendeinrichtungen, Kirchen, Moscheen, Schulen) und aufgenommen von der Partnerschaft für Wilhelmsburg. Träger des Projektes ist Sport ohne Grenzen e.V.. Ziel des Projektes ist: demokratische Potentiale in Wilhelmsburg aktivieren, Gemeinsamkeiten im Stadtteil stärken und Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene motivieren, sich selbst mit den Themen „Vielfalt, Toleranz und Respekt“ auseinanderzusetzen. Wir blicken so auf das (schon) Gelungene und stärken ein hoffnungsvolles gesellschaftliches Bild des Miteinanders.

 


Deckengemälde erzählen Bibelgeschichten

Acht barocke Deckengemälden mit Darstellungen aus dem Leben Christi wurden in der Kreuzkirche restauriert. Sie erstrahlen in neuem Glanz. Gucken Sie in der Kreuzkirche vorbei (Offene Kirche, April bis Oktober, jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr und zu den Gottesdiensten).

Nun sollen die Emporenbilder in absehbarer Zeit an die Reihe kommen und von Schmutz befreit werden. Die Restaurierung wird ausschließlich über Spenden finanziert. Wenn Sie selbst spenden möchten, mehr Infos hier

Kennen Sie die biblischen Geschichten dazu?

Verkündigung
Jesu Geburt
Die Weisen
Johannes tauft Jesus
Auferstehung
Himmelfahrt
Pfingsten
Petrus

Du bist neu - Copyright: Region Wilhelmsburg

Unsere Kirchen

Copyright: d.klatt

Ev.-luth. Reiherstieg-Kirchengemeinde Wilhelmsburg

Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf

Emmauskirche (Ev.-luth. Reiherstieg-Kirchengemeinde Wilhelmsburg)

St. Raphaelkirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf)

Kreuzkirche Kirchdorf - Copyright: Beate Müller / Kirchengemeinde Kirchdorf

Kreuzkirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf)

Region Wilhelmsburg

ev.-luth. Kirchengemeinden
Reiherstieg & Kirchdorf


Bibelwort des Tages

HERR, steh auf, dass nicht Menschen die Oberhand gewinnen.

- Psalm 9,20

/Jesus betet:/ Ich bitte nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen.

- Johannes 17,15

© Ev. Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Gottesdienste & Veranstaltungen

Kalender

Oktober 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03