Kirche auf Wilhelmsburg - Copyright: Region Wilhelmsburg

Nach Gott, Gemeinschaft, Gerechtigkeit suchen! Kirche vor Ort!

Die beiden Wilhelmsburger Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Kirchdorf und Reiherstieg wünschen viel Spaß auf ihrer gemeinsamen Website. Hier kann man sich schnell einen Überblick verschaffen, rasant an aktuelle Termine kommen oder einfach gemächlich in den Wilhelmsburger Kirchen stöbern.

Einen Überblick über alle Aktivitäten bietet auch der aktuelle Gemeindebrief mit dem Schwerpunkt "Den Grund klären". Weitere Gemeindebriefe sind hier.


Fahrradgottesdienst Open-Air und Fahrradsternfahrt

Um 10 Uhr Open-Air-Gottesdienst "Mit Gottes Segen losradeln" für Groß und Klein auf dem Vorplatz der Emmaus-Kirche mit Pastorin Blös und dem Reiherstieg-Bläserchor

10.50 Uhr geht es gemeinsam mit der Tourenleitung zum Treffpunkt "Reichsstraße".

Die MoA-Fahrradsternfahrt ist die größte politische Demonstration für besseren Radverkehr in Hamburg. Das besondere Vergnügen von Wilhelmsburg aus zu starten ist sicher, einmal gemütlich über die Wilhelmsburger Reichsstraße zu radeln und von der Köhlbrandbrücke den phantastischen Ausblick auf den Hafen zu genießen. Weitere Infos unter www.fahrradsternfahrt.info

15 Uhr Abschlusskundgebung auf dem Rathausplatz. Mit dabei "Bündnis Verkehrswende Hamburg", das den Widerspruch benennt: Bau einer Autobahn und das Hamburger Ziel "Fahrradstadt" zu werden. Beides geht nicht.



Zeichen setzen

Mit dem Projekt „Zeichen setzen“ der Partnerschaft für Wilhelmsburg (www.partnerschaft-fuer-wilhelmsburg.de) setzen wir in Wilhelmsburg ein verbindendes und deutlich sichtbares Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Respekt setzen. Auch die Kirchengemeinden sind dabei!!

Und dazu brauchen wir viele Mitstreiter*innen! 
Wir möchten städtische, freie und religiöse Einrichtungen, Initiativen und Organisationen in Wilhelmsburg – insbesondere solche, die mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten – ansprechen und auffordern, sich bei „Zeichen setzen“ mit einzubringen. 

!!!!Die Plakate können Montag bis Freitag von 9 – 20 Uhr und Samstag von 15 – 20 Uhr im Haus der Jugend Wilhelmsburg (Rotenhäuser Damm 58, 21107 Hamburg, TELEFON: 040 753 25 92)  abgeholt werden!!!

Wie?
Der erste Schritt: WIR ZEIGEN UNS.
Wer mitmacht, bringt das gleichlautende Plakat  als gemeinsamen Zeichen nach außen an. Das Plakat ist einfach gestaltet: WILHELMSBURG. VIELFALT. TOLERANZ. RESPEKT. 

Der zweite Schritt: WIR GEHEN NACH INNEN. 
Wenn das Plakat hängt, soll es in den Einrichtungen Anlass und Ausgangspunkt bieten, die Themen „Vielfalt, Toleranz und Respekt“ zu vertiefen.  

Der dritte Schritt: WIR GEHEN NACH AUSSEN. 
Die in den Einrichtungen stattgefundene Auseinandersetzung soll in kreative, künstlerische und phantasievolle Projekte münden und umgesetzt werden.  

Der vierte Schritt: GEMEINSAM FEIERN! 
„Zeichen setzen“ und die in den Einrichtungen entstandenen Projekte stellen sich bei einem großen gemeinsamen Fest im September 2018 vor. 

HINTERGRUND: Das Projekt wurde angestoßen von TIRA (Tisch für interreligiösen Austausch- Vertreter*innen aus Jugendeinrichtungen, Kirchen, Moscheen, Schulen) und aufgenommen von der Partnerschaft für Wilhelmsburg. Träger des Projektes ist Sport ohne Grenzen e.V.. Ziel des Projektes soll sein: demokratische Potentiale in Wilhelmsburg zu aktivieren, Gemeinsamkeiten im Stadtteil zu stärken und Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu motivieren, sich selbst mit den Themen „Vielfalt, Toleranz und Respekt“ auseinanderzusetzen. Wir blicken so auf das (schon) Gelungene und stärken ein hoffnungsvolles gesellschaftliches Bild des Miteinanders.

PROJEKTKOORDINATION: Charlotte von Blomberg, vonblomberg@sportohnegrenzen.de


Das Kriegerdenkmal wurde über Nacht beschmiert/kommentiert.
Das Kriegerdenkmal gereinigt und eingehaust bis zum 9. November.

DENKmal! Das Kriegerdenkmal an der Emmauskirche als Denkanstoß

Wegen des Neubaus des Emmaus-Gemeindezentrums haben viele Beteiligte lange mit dem Denkmalschutzamt um einen neuen Standort gerungen. Der Kompromiss ist der Ort direkt an der Mannesallee. Nicht alle sind darüber glücklich.

Durch die neue Sichtachse verändert sich auch automatisch die Sichtweise auf Kriegerdenkmal und Kirche. Für die Kirchengemeinde Reiherstieg und die Geschichtswerkstatt sowie viele andere fragen ist das nun Denkanstoß. Sie beleuchten die Geschichte de Kriegerdenkmals. Sie fragen nach dem, was war und denken darüber nach, wie und wem wir heute gedenken?

Hier halten wir Sie über den DENKmal!-Prozess auf dem Laufenden. Schauen Sie gerne immer wieder vorbei.


Deckengemälde erzählen Bibelgeschichten

Acht barocke Deckengemälden mit Darstellungen aus dem Leben Christi wurden in der Kreuzkirche restauriert. Sie erstrahlen in neuem Glanz. Gucken Sie in der Kreuzkirche vorbei (Offene Kirche, April bis Oktober, jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr und zu den Gottesdiensten).

Nun sollen die Emporenbilder in absehbarer Zeit an die Reihe kommen und von Schmutz befreit werden. Die Restaurierung wird ausschließlich über Spenden finanziert. Wenn Sie selbst spenden möchten, mehr Infos hier

Kennen Sie die biblischen Geschichten dazu?

Verkündigung
Jesu Geburt
Die Weisen
Johannes tauft Jesus
Auferstehung
Himmelfahrt
Pfingsten
Petrus

Du bist neu - Copyright: Region Wilhelmsburg

Kirchen der Gemeinde

Kreuzkirche Kirchdorf - Copyright: Beate Müller / Kirchengemeinde Kirchdorf

Kreuzkirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf)

Ev.-luth. Reiherstieg-Kirchengemeinde

Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf

Emmauskirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Reiherstieg)

St. Raphaelkirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf)

Paul-Gerhardt-Kirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Reiherstieg)

Emmauskirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Reiherstieg)

Kreuzkirche Kirchdorf - Copyright: Beate Müller / Kirchengemeinde Kirchdorf

Kreuzkirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf)

Paul-Gerhardt-Kirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Reiherstieg)

St. Raphaelkirche (Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf)

Region Wilhelmsburg

ev.-luth. Kirchengemeinden
Reiherstieg & Kirchdorf


Bibelwort des Tages

Der HERR wird dir seinen guten Schatz auftun, den Himmel, dass er deinem Land Regen gebe zur rechten Zeit und dass er segne alle Werke deiner Hände.

- 5.Mose 28,12

Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.

- Johannes 1,16

© Ev. Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Gottesdienste & Veranstaltungen